Power für polnische Triebwagen
 
Als erste deutsche Bahngesellschaft bestellte die Länderbahn (Regentalbahn AG) Dieseltriebzüge beim polnischen Fahrzeughersteller PESA. Ab Dezember 2014 verkehren die zwölf neuen Fahrzeuge vom Typ „Link“ auf der Oberpfalzbahn im Osten Bayerns. Angetrieben werden sie von jeweils zwei MTU-PowerPacks vom Typ 6H 1800 R85L – die gleichen Antriebsmodule wie in den PESA-Zügen der Tschechischen Republik. Dank MTU-Motoren erfüllt die Länderbahn zukünftig die strengen Vorgaben der Bayerischen Eisenbahngesellschaft: Je Triebwagen sorgen zwei der 390 Kilowatt starken PowerPacks dafür, dass die Züge ihre Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h schnell erreichen – und so die Fahrzeiten zu den Knotenbahnhöfen zuverlässig einhalten. (sto)
teilen in  teilen in Twitter  teilen in Facebook